Über mich:

1970 in MG geboren, übernahm ich unbewusst als Kind schon sehr schnell Verantwortung, die eigentlich viel zu groß für ein Kind war. Mit 15 Jahren erkrankte ich schwer und musste mehrfach notoperiert werden. Ich war geprägt von dem Wunsch, es immer allen anderen Recht zu machen.

 

Über 25 Jahre immer stärker werdende Migräne und andere Lebenskrisen später lernte ich durch die Transformationstherapie erst einmal selbst, aus meiner Opferrolle zu schlüpfen und immer mehr Frieden mit mir und anderen zu machen.

 

Ich lernte mein Leben bewusst und liebevoll in die eigenen Hände zu nehmen und auch Widrigkeiten des Lebens mehr als Herausforderung und Möglichkeit, daran zu wachsen, zu sehen und aktiv anzugehen. Während dieses Prozesses verschwand auch meine Migräne vollständig.

 

Ich bin glückliche und stolze Mutter von zwei fast erwachsenen Söhnen und stehe mittlerweile mit beiden Beinen fest im Leben.

 

Ich freue mich, Sie auf Ihrem neuen Lebensweg zu begleiten und Sie durch meine vielschichtige Erfahrung liebevoll zu unterstützen.