Was ist Transformationstherapie?

Fühlen Sie sich oft überlastet und erschöpft? Haben Sie Ängste oder fühlen Sie sich alleine gelassen?

Trauern Sie um einen Menschen und wissen nicht, wie Sie damit umgehen können? Fühlen Sie sich in einer Sackgasse und wissen nicht, wie Ihr Leben weitergehen soll?

 

Möchten Sie Ihre körperlichen Beschwerden aus einem anderen Blickwinkel betrachten und besser verstehen lernen? Treffen Sie immer wieder auf dieselbe Art von Menschen und machen mit Ihnen immer ähnliche negative Erfahrungen?

Die Transformationstherapie eröffnet Ihnen hier einen neuen Weg:

Sie ist eine vom Diplom-Psychologen Robert Betz entwickelte neue Form der Psychotherapie, die dem Klienten die Möglichkeit bietet, sich und sein Leben anders wahrzunehmen und die Ursache hinter so manchem Leid in seinem Leben zu erkennen.

 

In den von mir geführten und liebevoll begleiteten Sitzungen begegnen Sie in der geschützten Umgebung meines Sitzungszimmers den von Ihnen lange unbewusst abgelehnten und nach Innen verdrängten Gefühlen wie z. B. Angst, Wut, Trauer, Ohnmacht etc.

 

Diese Gefühle sind oft mit Glaubenssätzen über sich selbst wie z. B. „ich bin es nicht wert ..., das schaffe ich ja sowieso nicht ...., ich muss mich anstrengen, um geliebt zu werden“ verbunden. Oft stammen diese Überzeugungen über sich selbst noch aus Ihrer Kindheit und beeinflussen das eigene Leben unbewusst aber bis zum heutigen Tag.

 

Sie erhalten Hilfestellungen, mit diesen umzugehen, diese liebevoll anzunehmen, zu verwandeln und in Frieden zu bringen.

 

Mit dem Schmerz, den wir aus der Vergangenheit in uns tragen, können wir auch unsere Gegenwart und Zukunft nicht glücklich und frei erleben. Die Transformationstherapie unterstützt uns dabei, alte Wunden heilen zu lassen, um das Leben freier und glücklicher zu erleben.